Anbau der Gemeinschaftsschule Glinde Wiesenfeld

Die Neuerrichtung des Anbaus ist der erste Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme zur Erweiterung und Neustrukturierung der Gemeinschaftsschule Wiesenfeld. Zwischen dem Hauptgebäude und dem Unterstufenhaus gelegen dient der zweigeschossige Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule als Verbindung der beiden Schulgebäude. Er verleiht dem Gesamtensemble eine neue und ordnende Struktur.

Das Gebäude, ein Stahlbeton-Bau mit Wänden aus Mauerwerk und Holztafelbauweise, ist in Passivhausweise errichtet. Großzügige Pfosten-Riegel-Konstruktionen lassen viel Tageslicht in die Räume.

Zukünftig werden hier eine Mediathek, das Lehrerzimmer und weitere Verwaltungsräume einziehen. Zunächst sind hier jedoch acht Klassenräume aus dem benachbarten Unterstufenhaus untergebracht. Dieses wird im Rahmen der Gesamtumstrukturierung zur Zeit saniert und ebenfalls erweitert. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird der neue Anbau seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt und als Medien- und Verwaltungstrakt genutzt.

Standort: Glinde Wiesenfeld, Schleswig-Holstein
Auftraggeber: Stadt Glinde
Realisierung: 2012-2016
Auszeichnung: Tag der Architektur 2014
Fotos: archimage, Meike Hansen, Hamburg
 
Mehr erfahren
Mehr sehen
Stadtdeich 7   |  20097 Hamburg   |  T 040 - 226 34 84-0   |  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   |  Impressum   |  Trapez Architektur auf Facebook Fachverband Leitstellen Familiensiegel