Grundschule Alsterredder 
Schulerweiterung um Unterrichtsräume, Mensa und eine Dreifeld-Sporthalle
 
Die Grundschule Alsterredder befindet sich inmitten des grünen Stadtteils Poppenbüttel in Hamburgs Nordosten. Bei dem bestehenden Schulensemble, welches sich in direkter Nachbarschaft zum Gymnasium Oberalster befindet, handelt es sich um eine typische Grundschule nach Plänen von Paul Seitz aus den 50er und 60er Jahren. 
 
Die Umstellung der Schule auf den Ganztagesbetrieb und der Ausbau von einer drei- zu einer vierzügigen Grundschule machte eine Anpassung des Raumprogramms erforderlich. Die Erweiterung umfasst sieben Klassen- und Unterrichtsräume und die Einrichtung eines Ganztagesbereichs mit Koordinierungsbereich, Küche und multifunktionalem Essbereich. Zusätzlich erhielt die Schule eine Zweifeld-Sporthalle.
 
Um möglichst viel Schulhoffläche zu erhalten wurde der Neubau auf der Fläche der ehemaligen eingeschossigen Pausenhalle errichtet. Die zentrale Lage zwischen Verwaltungs- und Kreuzbau strukturiert den Schulhof neu und schafft eine neue zentrale Mitte auf dem Schulgelände. Der neue zweigeschossige Riegel definiert zudem den Eingang der Schule neu und stärkt auf diese Weise die Adresse „Alsterredder“. 
 
Im Erdgeschoss des Neubaus befinden sich neben dem Foyer und dem Musikraum der neue Ganztagesbereich. Dieser besteht aus Küche und flexibel nutzbarem Veranstaltungsraum mit Bühne, der mittags als Essbereich genutzt wird. Die Öffnung des Foyers und der Mensa zu beiden Schulhofseiten unterstützt die Rolle des Neubaus als Mittelpunkt der Schule.
Im ersten Obergeschoss befinden sich fünf neue Klassen- und Unterrichtsräume mit den dazugehörigen Gruppenräumen und der Koordinierungsbereich für den Ganztagesbetrieb. Diesen erreichen die Nutzer direkt vom Foyer aus über eine großzügig gestaltete offene Treppe. 
 
Das Gebäude wurde als Hybridbau errichtet. Das erste Obergeschoss sitzt als kompletter Holzbau auf dem aus Stahlbeton konstruierten Erdgeschoss auf.
 
Die neue Sporthalle bildet das nördliche Ende des Gebäudeensembles. Sie wird fast rund um die Uhr genutzt - für den Schulsport der Grundschule ebenso wie den des benachbarten Gymnasiums und den Vereinssport. Ihre Lage und der dazugehörige Vorplatz orientieren sich an den Wegebeziehungen beider Schulen und ist daher leicht aus der Achse gedreht. 
 
Die gesamte Baumaßnahme fand bei laufendem Schulbetrieb statt.
 

Standort: Alsterredder 28,Hamburg
Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg | SBH
Realisierung: seit 2013
Fotos: archimage, Meike Hansen, Hamburg
 
Mehr erfahren
Mehr sehen
Stadtdeich 7   |  20097 Hamburg   |  T 040 - 226 34 84-0   |  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   |  Impressum   |  Trapez Architektur auf Facebook Fachverband Leitstellen Familiensiegel