Erweiterung, Revitalisierung und Umbau eines denkmalgeschützten Grundschulgebäudes

Orientierung, Maßstäblichkeit und der Bezug zu den vielfältigen Außenraumgestaltungen bestimmen das Bild des neuen Schulgebäudes. Mit der Erweiterung wird der denkmalgeschützte Altbau zum Startpunkt und Auftakt eines neuen Gebäudeensembles aus unterschiedlich aneinander gereihten Bauteilen. Der „innere Weg“, der sich ausgehend vom Bestandsbau durch das gesamte Schulgebäude zieht und von dem aus alle Bereich der Schule zu erschließen sind, übernimmt zugleich die Funktion verschiedener Aufenthaltsflächen. Die maßstabsbildende Gliederung des Weges und der immer wiederkehrende Bezug zum Außenraum erleichtert den Grundschülern die Orientierung im Gebäude. Am Gelenk zwischen Bestandsgebäude und Neubau weitet sich diese Zone auf und bildet ein großzügiges Foyer. Als neuer Hauptzugang, Anlaufstelle und Mittelpunkt der Ganztagsnutzungen ist dieses ein zentraler und gut angenommener Bereich der Schule. Mit auffaltbaren Wänden lässt sich das Foyer zu einem Veranstaltungsraum erweitern und vielfältig nutzen.

Standort: In den Pfarrwiesen 1, Fürth im Odenwald
Auftraggeber: Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft Kreis Bergstraße
Realisierung: 2005-2010
Kooperation: Götz Schünemann
Auszeichnungen: 1. Preis Realisierungswettbewerb 2005
Fotos: archimage, Meike Hansen, Hamburg
Mehr erfahren
Mehr sehen
Stadtdeich 7   |  20097 Hamburg   |  T 040 - 226 34 84-0   |  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   |  Impressum   |  Trapez Architektur auf Facebook Fachverband Leitstellen Familiensiegel