Revitalisierung des Westflügels und Erweiterungsbauten für das Gymnasium Schillerschule in Frankfurt

Das in den 50er Jahren wieder aufgebaute Gymnasium gehört zu den ältesten Schulen Frankfurts. Mit einer umfangreichen Revitalisierung des bisher unsanierten Westflügels des Gebäudes sowie einem neuen Eingangsgebäude für die Aula und die Sporthalle hat trapez architektur die Rundumerneuerung der Schillerschule nun ergänzt. Ein zweigeschossiger Anbau erweitert das Schulgebäude um ein neues Foyer und verbindet Aula, Turnhalle und Westflügel miteinander. Zudem sichert der Erweiterungsbau den barrierefreien Zugang zur Einfeld-Turnhalle im Untergeschoss. 

Neben den nötigen Modernisierungsmaßnahmen in den Bereichen Haustechnik, Akustik und Brandschutz im gesamten Westflügel der Schule hat trapez architektur im Wesentlichen die Aula, die Turnhalle und die Flurflächen überarbeitet. Gezielt eingesetzte Akustikdecken und eine der Funktion angepasste Beleuchtung, warme Materialien und Farbtöne, aber auch Neugestaltung der Flurflächen, in die Gestaltung integrierte Ausstattung, Vitrinen und Schließfächer werten die Räume nicht nur optisch auf, sondern schaffen auch neue akustische und atmosphärische Qualitäten. 

Eine teils eingegrabene Sporthalle mit begehbarer Dachlandschaft ist für den zweiten Bauabschnitt geplant.

Standort: Frankfurt am Main, Morgensternstraße
Auftraggeber: Stadtschulamt Frankfurt am Main
Realisierung: 2009-2012
Kooperation: Götz Schünemann
Fotos: archimage, Meike Hansen, Hamburg
Mehr erfahren
Mehr sehen
Stadtdeich 7   |  20097 Hamburg   |  T 040 - 226 34 84-0   |  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   |  Impressum   |  Trapez Architektur auf Facebook Fachverband Leitstellen Familiensiegel