Erweiterung der Hans-Christian-Andersen-Schule in Kiel um ein Ganztageszentrum und Stadtteilcafé, Wettbewerb, 2. Preis

Neben der Erweiterung zur Ganztagsschule soll die Hans-Christian-Andersen-Schule auch zur Stadtteilschule als Anlaufstelle mit verschiedenen Angeboten für Menschen aus dem Stadtteil umstrukturiert werden. Unser Entwurf konzentriert sich dabei auf die Erschließung und räumliche Fassung des Schulgeländes. Der Ganztagesbereich und die Stadtteilschule platzieren sich jeweils auf den beiden freien Seiten des Schulgrundstücks und vervollständigen das Gegenüber der beiden bestehenden Gebäuden zu einem den Schulhof locker umschließenden Gesamtensemble.
Erschließung und Öffnung orientieren sich dabei stark in Richtung Stadtteil. So schirmt der Ganztagesbereich mit der Mensa rückseitig das Gelände zum stark befahrenen Ostring ab. Nach innen hin öffnet sich der Mesabereich jedoch großzügig und zeigt dadurch deutlich seine Zugehörigkeit zum Schulhof.
Die Stadtteilschule schließt das Gelände auf der gegenüberliegenden Seite ab. Im Zusammenspiel mit dem historischen Grundschulgebäude definiert der Neubau die Zugangssituation ins Schulgebäude und auf den Schulhof neu. Eine großzügie Treppenanlage überwindet den Geländeversprung, schafft einen einladenden Aufgang und nimmt so eine wichtige Brückenfunktion zwischen Stadtteil und Schule ein.

Standort: Kiel-Gaarden
Auslober: Landeshauptstadt Kiel
Wettbewerb: 2012
Visualisierung: Trapez Architektur
Mehr erfahren
Mehr sehen
Stadtdeich 7   |  20097 Hamburg   |  T 040 - 226 34 84-0   |  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   |  Impressum   |  Trapez Architektur auf Facebook Fachverband Leitstellen Familiensiegel