Ggu 05 Unterstufengebaeude Glinde Trapez Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Innen Treppen Holz Stahl

Glinde | Schule

Unterstufenhaus für die Gemeinschaftsschule Wiesenfeld in Glinde

Das Unterstufenhaus ist Teil des Gebäudeensembles der Gemeinschaftsschule Wiesenfeld in Glinde. Eine „Brücke“ verbindet es mit dem 2014 errichteten Medienzentrum, einem Erweiterungsbau des Haupthauses und fügt die drei Gebäudeteile zu einem Ensemble zusammen.

Der Weg führt an der Außenfassade entlang durch den L-förmigen Anbau zum kammartig strukturierten Unterstufenhaus. Darüber werden alle Räume der Schule erreicht. 23 Klassenräume, zwei Musikräume, 9 Gruppen- und Nebenräume sowie ein NaWi-Raum sind im neuen Unterstufengebäude untergebracht. Die zweigeschossige Eingangshalle mit dem Foyer ist das Herz des Gebäudes und kommunikativer Mittelpunkt.

Als zusätzliche Fläche für den Ganztag und Unterricht, erhielt das Haus anstelle der abgängigen, kleinformatigen Aufbauten ein neues Obergeschoss auf voller Grundfläche sowie ein zusätzliches Staffelgeschoss im rückwärtigen Teil des Gebäudes.

Für die Aufstockung wurde neue Geschossdecken errichtet, die von Stahlbetonstützen vor der abgängigen Fassade und in den Fluren getragen wird. Das hält den Bestand von den zusätzlichen Lasten frei.

  • Ggu 01 Unterstufengebaeude Trapez Glinde Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Aussen
  • Ggu 02 Unterstufengebaeude Trapez Glinde Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Aussen
  • Ggu 04 Unterstufengebaeude Trapez Glinde Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Aussen
  • Ggu 06 Unterstufengebaeude Glinde Trapez Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Innen Treppen Holz Stahl
  • Ggu 07 Unterstufengebaeude Glinde Trapez Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Innen Treppen Beton Stahl
  • Ggu 03 Unterstufengebaeude Trapez Glinde Architektur Hamburg Aufstockung Erweiterung Aussen

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Sanierung und Aufstockung des Unterstufenhauses
  • Standort: Glinde Wiesenfeld, Schleswig-Holstein
  • Auftraggeber: Stadt Glinde
  • Größe: 4.495 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1 - 9
  • Status: Fertigstellung 2017, Verbindung zum Medienzentrum (im Bau)
  • Kosten: 4,86 Mio € (KG 300 + 400)
  • Fotos: archimage, Meike Hansen
Teilen

Weitere Bildungsbauten