001 ftz feuerwehrtechnnisches zentrum minden hille trapez architektur feuerwehr leitstelle animation aussen

Minden | Leitstelle

Neubau des Feuerwehrtechnischen Zentrum Minden

Seit Ende 2021 steht in Hille ein hochmoderner Neubau für das Feuerwehrtechnische Zentrum des Kreises Minden-Lübbecke.

Das FTZ beinhaltet Werkstätten für Schlauchpflege und Atemschutz, eine Fahrzeughalle, Ausbildungsräume samt Atemschutzübungsstrecke, Übungshäuser, einen Verwaltungsbereich sowie die Rettungswache der Gemeinde Hille. Herzstück des U-förmigen Gebäudekomplexes ist der zentrale Leitstellenbetriebsraum mit zehn Arbeitsplätze, in dem eingehende Notrufe entgegengenommen und koordiniert werden.

Heller Klinker sowie rote und anthrazitfarbene Fassadenelemente nehmen Bezug auf die kleinteilige und ländlich geprägte Umgebung des Gebäudes. Innerhalb des Baukörpers wird der Leitstellenbetriebsraum als geschützter, von der Rettungswache und weiteren Funktionsbereichen des Feuerwehrtechnischen Zentrums eingerahmter Mittelpunkt des Komplexes durch die besondere Gestaltung der Fassade hervorgehoben. Auch die übrigen Funktionen des Gebäudes werden über die Verwendung unterschiedlicher Materialen gekennzeichnet und in der Gesamtkubatur ablesbar.

Im Sinne energetischer Nachhaltigkeit wird auf dem Dach des neuen Gebäudes eine Photovoltaikanlage installiert. Im Außenraum des neuen Gebäudekomplexes entsteht ein großes Übungsgelände mit verschiedenen Ausbildungsstationen.

002 ftz feuerwehrtechnnisches zentrum minden hille trapez architektur feuerwehr leitstelle animation innen

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Neubau eines Feuerwehrtechnischen Zentrums mit Leitstelle, Rettungswache und Übungsareal in Hille, Kreis Minden-Lübbecke
  • Standort: Minden
  • Auftraggeberin: Kreis Minden-Lübbecke
  • Größe: 5.736 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1-9, Planung Außenanlagen
  • Status: geplante Fertigstellung 2021
  • Kooperation: eggersmende architekten
  • Visualisierungen: Trapez Architektur, C.L.R.D.T.
Gehe zu:
Projektdaten
Teilen

Weitere Leitwartenprojekte und Verkehrsbauten