Isb neubau innen pausenhalle 0903

Hamburg | Schule

Überraschungskiste für die Schule an der Isebek

Die Schule an der Isebek befindet sich im belebten Hamburger Stadtteil Eimsbüttel. Um dem Platzbedarf der mittlerweile vierzügigen Grundschule gerecht zu werden, erweiterte die Schule ihren Standort um ein nahegelegenes Areal in unmittelbarer Nachbarschaft. Ein kompakter Neubau ersetzt das abgängige Schulgebäude aus den 70er Jahren und ergänzt den dort bereits bestehenden Schulbau von 1927 um eine Sporthalle, eine Mensa sowie Fach- und Klassenräume für zwei Jahrgänge.

Die Position des Neubaus an der süd-östlichen Grundstücksecke, direkt neben dem denkmalgeschützten Bestandsgebäude von Fritz Schumacher, verlagert den Schulhof zur ruhigeren Seite und schirmt diesen von der angrenzenden U-Bahn-Trasse und der viel befahrenen Straße ab.

Mitten in dem kompakten Gebäude überrascht der Neubau mit einem innenliegenden Pausenraum, der sich über das zweite und dritte Obergeschoss erstreckt. Die polygonale Form der Halle, mit zahlreichen Oberlichtern ausgestattet, erzeugt einen abwechslungsreichen Aufenthaltsraum und bietet auch vor den Klassenräumen zusätzliche Lern- und Ruheflächen an.

ISB Grundriss 2 OG 1 200 neu
Überraschung in der Kiste: die polygonale Pausenhalle schafft ein bewegtes Raumgefüge
ISB Schnitt B B 1 200 neu
Herausforderung für das Tragwerk: Die Unterrichtsräume und Pausenhalle befinden sich über der Sporthalle
Isb neubau sporthalle innen 0120
Im gesamten Neubau heitern leichte, frische Farben den grauen Sichtbeton auf und lassen die Räume lebendig werden

Die gemeinschaftlich genutzten Flächen wie Sporthalle und Mensa befinden sich in den unteren beiden Geschossen. Beide Ebenen sind direkt über eigene Eingänge erreichbar, so steht auch die Sporthalle im Erdgeschoss für außerschulische Nutzungen zur Verfügung. Darüber sind die Unterrichts- und Fachräume für je einen Jahrgang der Grundschule untergebracht.

Isb neubau innen pausenhalle eingang 0659
Die polygonale Pausenhalle öffnet sich zu allen Seiten und bringt Bewegung in die Fläche
Isb neubau innen pausenhalle 0737
Die Sitzstufen werden für Veranstaltungen und als alternativer Lernort genutzt
Isb neubau innen flur 0537
Flurflächen werden zu spannungsreichen Aufenthalts- und Lernbereichen
Isb aussen schulhof zentral 0020
Isb altbau innen eingang 0116

Das denkmalgeschützte Gebäude von Fritz Schumacher wird von der Verwaltung genutzt. Die Räume und Fassade des 1927 als Hilfsschule errichteten Gebäudes wurden umfangreich saniert. Unter vielen Schichten der letzten 100 Jahre haben Restauratoren die Originalfarben aus den 20er Jahren herausgearbeitet. Diese wurden im Rahmen der Sanierung wieder hergestellt und im gesamten Treppenhaus eingesetzt. Das hofseitige vertikale Fensterband ließ Trapez Architektur nach den Originalplänen wieder herstellen.

Isb altbau innen treppe 0080
Isb aussen strasse 0949
Harmonie zwischen Neu und Alt: Der Neubau nimmt seiner Form und Materialien Rücksicht auf das denkmalgeschützte Bestandsgebäude und positioniert sich dennoch selbstbewusst neben dem Altbau.

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Erweiterungsneubau mit Mensa, Unterrichts- und Sporthalle und Sanierung eines denkmalgeschützten Bestandsgebäude
  • Standort: Bundesstraße, Hamburg
  • Auftraggeberin: SBH | Schulbau Hamburg
  • Größe: ca. 2.955 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1 - 8, Nutzerbeteiligung
  • Status: Fertigstellung 2021
  • Kosten: ca. 5.630.000 € (KG 300 + 400 netto)
  • Fotos: archimage, Meike Hansen
Gehe zu:
Bilder Projektdaten
Teilen

Weitere Bildungsbauten