Lbr fertig 2020 2003533 1890

Hamburg | Verkehrsbauten

U-Bahn-Haltestelle Landungsbrücken

Die U-Bahn-Haltestelle Landungsbrücken zählt als Umsteigebahnhof mit S- und U-Bahn sowie einer Bushaltestelle zu einer beliebtesten Anlaufstelle für Touristen und einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Hamburgs.

Der ursprüngliche Bau von Johann Emil Staudt aus dem Jahr 1910 wurde nach dem Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und 1959 im Zuge einer Modernisierung umgebaut. Heute ist das Bauwerk mit dem charakteristischen Kupferdach, der breiten Fußgängerbrücke und der halbrunden Schalterhalle aus den 20er Jahren denkmalgeschützt.

Im Zuge der Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen entkernte Trapez Architektur die historische Schalterhalle des östlichen Zugangs weitestgehend und bindet sie über zwei Aufzugtürme barrierefrei an die erhöht gelegenen U-Bahnsteige an. Das historische Klinkermauerwerk - 1923 von Walter Puritz entworfen - blieb dabei erhalten. Bis auf kleinere Einbauten ist die Halle offen gestaltet. Die gestaffelte Kassettendecke aus den 20er Jahren hat Trapez im ursprünglichen Zustand wiederhergestellt und als architektonisches Gestaltungselement wieder sichtbar gemacht. Die die Haltestelle prägenden Kupferverkleidungen aus den 50er Jahren wurden ebenfalls originalgetreu wiederhergestellt. Weitere historische Bauelemente wie gusseiserne Geländer, Natursteinmauern und die den Bahnsteig überspannenden genieteten Stahlträger wurden freigelegt und überarbeitet. Das Dach über der Bahnsteigebene wurde komplett erneuert und dient wieder als Aussichtsplattform.

Zugunsten einer klaren räumlichen Struktur in den Schalterhallen hat Trapez Architektur sämtliche Technikräume im Gebäude neu organisiert.

Lbr bestand 2018 trapez architektur foto archimage 1903510 0082 schalterhalle sw
Die Schalterhalle vor ...
Lbr baustelle 2019 trapez architektur foto jansieg 00 A1206 Schalterhalle
... während ... (Foto: Jan Sieg)
Lbr fertig 2020 trapez architektur foto archimage 0719
... und nach den Sanierungsarbeiten
Lbr fertig 2020 trapez architektur foto archimage 0395
Über die neuen Aufzüge sind die Bahnsteige barrierefrei zu erreichen
Lbr fertig 2020 2003533 1650 aufzug
Die Schalterhalle von 1923 mit originalgetreuen Fenstern und neuen Aufzügen
Lbr bestand 2018 trapez architektur foto archimage 1903510 0107 bahnsteig
Bahnsteig 1 vor der Sanierung.
Lbr fertig 2020 trapez architektur foto archimage 0041
Nach der Sanierung entstand ein großzügiger Raum mit aufgeräumten Blickbeziehungen.
Lbr fertig 2020 trapez architektur foto archimage 1791
Lbr vorher 2020 trapez architektur foto archimage 0185 treppe sw
Die Außentreppe auf der Westseite verbindet das Sttraßenniveau mit der Aussichtsplattform des Stintfang
Lbr fertig 2020 2003533 1982 mitgrauetreppe
Nach der Sanierung: Die neue fassadenbegleitende Treppe erschient leichter und gewährt Einblicke in die Schalterhalle

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Sanierung und barrierefreier Ausbau eines Verkehrsknotenpunkts an den St. Pauli Landungsbrücken
  • Standort: Hamburg
  • Auftraggeberin: Hamburger Hochbahn AG
  • Leistungsphasen: 1 – 9
  • Status: im Bau, voraussichtliche Fertigstellung 2020
  • Kosten: keine Angabe
  • Fotos: archimage, Meike Hansen (Bestand) / Jan Sieg ( Baustelle)
Gehe zu:
Bilder Projektdaten
Teilen

Weitere Leitwartenprojekte und Verkehrsbauten